IMG_20220307_152741.jpg
IMG_20220307_152435.jpg
IMG_20220307_152848.jpg
 

Die Idee

Wer wir sind und was uns beschäftigt

Zwei Menschen, die gerne gärtnern - vor allem im urbanen Raum. Zwei Menschen, denen der
Klimaschutz wichtig ist. Das sind wir. Ruth Meili und Lisa Harke.
Hinter uns steckt keine Organisation, auch wenn wir über den Klimaaktivismus auf vielfältige
Weise vernetzt sind und dieses Netzwerk durch unsere Stadtgartenspaziergänge noch
ausweiten wollen.


Uns treiben Fragen nach einer klimagerechten Zukunft um. Fragen nach sozial fairer und umweltschonender
Herstellung unserer Nahrung, nach solidarischen Arbeitsformen und ressourcenschonendem Konsumieren,
nach Möglichkeiten, Biodiversität im urbanen Garten zu fördern. Fragen zur Herstellung eigener nährstoffreicher Erde für unsere Pflanzen und wie wir auch auf kleinstem Raum, wie einem Balkon, unser eigenes Gemüse anpflanzen können - stets interessiert an neuen und alten Gemüse- und Obstsorten, mehrjährigen Pflanzen, Wildkräutern, spannenden Gärtner*innen-Tips und alternativen Anbaumethoden.


Und angetrieben von diesen Fragen entstand die Idee der Stadtgartenspaziergänge.
Die Stadtgartenspaziergänge sollen Menschen miteinander ins Gespräch bringen, vernetzen, zum Nachdenken
und Handeln ermutigen. Wir möchten Menschen ansprechen, die 

... sich für urbanes Gärtnern und alternative Anbaumethoden wie Permakultur interessieren
... aber vielleicht auch eine gewisse Skepsis oder Berührungsängste mit alternativen Ansätzen haben und doch auch neugierig darauf sind
... sich für die Herausforderungen und Erfahrungen in gemeinschaftlich organisierten Gartenprojekten
interessieren
... einen eigenen Garten/Balkon/Dachterasse/Fensterbrett haben und sich vermehrt um den Anbau von eigenem Obst und Gemüse kümmern wollen
... die Stadt immer mehr in eine essbare Stadt verwandeln wollen
... an einem gegenseitigen Lernprozess interessiert sind
... sich mit Gleichgesinnten über die eigenen Erfahrungen austauschen und vernetzen wollen
... von anderen lernen und sich gegenseitig inspirieren lassen wollen
... das urbane Gärtnern als Teil des Klimaschutzes begreifen (lernen wollen)
... noch besser verstehen wollen, wo eigentlich unser Essen herkommt und sich verstärkt selbst darum
kümmern wollen

 

und sie auf einen gemeinsamen Abendspaziergang einladen, um Menschen in ihren kleinen grünen Stadtoasen zu besuchen und von ihnen zu lernen.
Gemeinsam erkunden wir diese Orte und kommen darüber ins Gespräch.
Die Stadtgartenspaziergänge finden einmal monatlich von Mai-Oktober an einem Abend zwischen
18 und 20h statt. Das Programm 2022 findest du hier.

Wir starten nun in unser 2. Jahr und freuen uns, dafür auch die Unterstützung der Stadt Zürich im Rahmen der "Stadtidee" erhalten zu haben: https://mitwirken.stadt-zuerich.ch/

Wir freuen uns auf dich!